vtw-Newsletter 27/ 2018
- 04.07.2018 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Neue Mitarbeiterin im Team des vtw

Am 02.07.2018 hat Frau Katja Kirchner ihre Tätigkeit als Mitarbeiterin der Buchhaltung beim vtw aufgenommen.

Wir wünschen Frau Kirchner für ihre neue Tätigkeit viel Erfolg.

---

Konferenz Energieeffizienz steigern - Heizungsanlagen optimieren am 24.07.2018

Gemeinsam mit dem ESD-Forum für Anlageneffizienz führt der Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (vtw) eine Fachkonferenz zu den Potenzialen von Effizienzsteigerungen bei Heizungsanlagen (einschl. Warmwasseraufbereitung) in Wohngebäuden durch.

Mehr...

---
2. Mietrechtstag der Thüringer Wohnungswirtschaft

2. Mietrechtstag der Thüringer Wohnungswirtschaft

SAVE THE DATE!

Am 22.10.2018 (von 9:00-15:30 Uhr) findet zum zweiten Mal der MIETRECHTSTAG der Thüringer Wohnungswirtschaft im Dorint Hotel am Dom in Erfurt statt. Wir haben für Sie wieder ein abwechslungsreiches Programm zu aktuellen und praxisnahen mietrechtlichen Themen zusammengestellt.

Mehr...

---
Fachforum "Regenerative Wärmeversorgung"

Fachforum "Regenerative Wärmeversorgung"

Das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. veranstaltet unter wissenschaftlicher Leitung der Hochschule Nordhausen am 06.09.2018 das Fachforum "Regenerative Wärmeversorgung" mit einer begleitenden Fachausstellung im Atrium der Stadtwerke Erfurt. Ziel ist es, neben der Forschung und Entwicklung Beiträge von bundesweiten Industrieunternehmen zu gewinnen.

Mehr...

---
Entwurf der Mantelverordnung: hier der Bodenschutzverordnung

Entwurf der Mantelverordnung: hier der Bodenschutzverordnung

Wir hatten mehrfach über den Stand des Entwurfs der Mantelverordnung, speziell der Bodenschutzverordnung, informiert und erläutert, dass aufgrund geplanter deutlich abgesenkter Prüfwerte für den Marker Benzo(a)pyren bei Inkrafttreten für jahrelang genutzte Freiflächen Nutzungs- und Betretungsverbote ausgesprochen werden müssten. Die Länder haben nun beschlossen, die Vorarbeiten für die Behandlung der Mantelverordnung im Bundesrat zu beginnen.

Mehr...

---

Datenschutz: Hausverwaltung für Dritte keine Auftragsverarbeitung

Sind WEG-, Miet- oder Sondereigentumsverwalter selbst Verantwortliche im Sinn der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder „nur“ Auftragsverarbeiter für die Eigentümer? Diese Frage stellt sich derzeit vielen unserer Mitgliedsunternehmen. Zum Teil werden ihnen Auftragsverarbeitungsverträge von den Eigentümern mit der Bitte um Unterzeichnung zugesandt.

Mehr...

---

Überspannungsschutz in Wohngebäuden

Information des vtw zum Einbau eines Überspannungsschutzes im Gebäudebestand der Mitgliedsunternehmen

Mehr...

---

Bundeshaushalt setzt positive Signale für die Zukunft des Wohnens

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung den Bundeshaushalt abschließend beraten. Entgegen der bisherigen Planung von einer Milliarde Euro sollen die Zuschüsse zum sozialen Wohnungsbau auch in 2019 bei 1,5 Milliarden Euro liegen. Die Städtebauförderung wird auf einem hohen Niveau von 790 Millionen Euro verstetigt.

https://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/bundeshaushalt-setzt-positive-signale-fuer-die-zukunft-des-wohnens

---

Bundeskabinett beschließt sechsten Monitoring-Bericht zur Energiewende

Der Bericht gibt einen Überblick über den Stand der Energiewende im Jahr 2016 und den Fortschritt bei der Umsetzung. Ein Ergebnis: die Treibhausgasemissionen sind leicht gestiegen. Die Bundesregierung prüft, welche Maßnahmen ergänzend zum Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 vorzunehmen sind, um das Klimaschutzziel für 2020 zu erreichen.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2018/20180627-bundeskabinett-beschliesst-sechsten-monitoring-bericht-zur-energiewende.html

---

Wohnungsmärkte brauchen neue deutsche Einheit in Stadt und Land – Wohnungswirtschaft zieht positive Jahresbilanz

"Wir brauchen auf den Wohnungsmärkten eine neue deutsche Einheit statt immer tieferer Gräben. Stadt und Land müssen endlich konsequent zusammengedacht werden, denn die Probleme auf den Wohnungsmärkten können nicht in den Städten gelöst werden", forderte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zum Auftakt der Jahres-Pressekonferenz in Berlin. Der GdW ist mit seinen 14 Regionalverbänden und 3.000 Mitgliedsunternehmen der stärkste Verband der professionellen Wohnungswirtschaft in Deutschland. Um das Wohnen bundesweit zukunftsfähig zu machen und langfristig für gleichwertige Lebensbedingungen zu sorgen, müssen mithilfe einer konzertierten Strategie insbesondere die zukunftsfähigen Kommunen in den ländlichen Regionen gestärkt werden.

https://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/wohnungsmaerkte-brauchen-neue-deutsche-einheit-in-stadt-und-land-wohnungswirtschaft-zieht-positive-jahresbilanz

---

Mieterstromgesetz bislang kaum wirksam

Vor einem Jahr (29.06.2017) wurde das Mieterstromgesetz vom Bundestag verabschiedet / Spitzenverband der Wohnungswirtschaft und Bundesverband Solarwirtschaft fordern Nachbesserungen, damit Mieter Zugang zu preiswertem und klimafreundlichem Solarstrom erhalten.

https://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/mieterstromgesetz-bislang-kaum-wirksam

---

NEU: Outdoor-Banner-Verleih

Sie wollen die Wirkung eines Banners erst einmal testen oder möchten möglichst flexibel bleiben? Kein Problem, denn unsere Outdoor-Banner können Sie ab sofort auch leihen.

Es stehen Ihnen 2 Motive zur Verfügung. Bitte melden Sie die gewünschten Zeiträume bei uns an und schon bald kann Ihre Fassade, Ihr Bauzaun oder Gerüst im Kampagnen-Look erstrahlen. (Bei Anfrage bitte Verfügbarkeit erfragen.)

Größe Motiv 1: 212 x 150 cm
Größe Motiv 2: 150 x 212 cm

Preis: 1,00 € netto pro Motiv und Tag

Abholung vor Ort beim vtw.
Mietzeit beginnt mit dem Tag der Abholung.

http://vtw.de/leistungen/oeffentlichkeitsarbeitaus-und-fortbildung/imagekampagne/kampagne-2018/outdoor-banner-verleih/

In unserem aktualisierten Kampagnenwegweiser erhalten Sie zudem eine Übersicht über alle Neuerungen innerhalb der Kampagne.

http://vtw.de/leistungen/oeffentlichkeitsarbeitaus-und-fortbildung/imagekampagne/printkampagne/

---

„Trend Urbanisierung? Analyse der Binnenwanderungen in Deutschland 2006 bis 2015“

Wanderungsbewegungen zu verstehen ist eine wichtige Voraussetzung für kommunale Planungen. Die Analyse von Daten ist dafür eine wichtige Grundlage. Die aktuelle Untersuchung der Bertelsmann Stiftung „Trend Urbanisierung? Analyse der Binnenwanderungen in Deutschland 2006 bis 2015“ gibt dabei wertvolle Unterstützung.  

https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/74_Wegweiser-Kommune/Reurbanisierung_2018_final.pdf

---

SEMINAR: „Digitalisierung in der Finanzbuchhaltung – Gegenwart und Zukunft“

am 15.08.2018 von 09:00 – 16:30 Uhr

Mit der gesetzlichen Änderung durch das Steuervereinfachungsgesetz im Jahr 2011 wurden die steuerrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, den Vorsteuerabzug aus digital übermittelten Rechnungen zuzulassen. Mit der dann folgenden zunehmenden Akzeptanz wurde das Thema E-Invoicing (= digitale Rechnungserstellung, -übermittlung und –verarbeitungsprozess) für die Unternehmen interessant. Die Optimierung des Prozesses von der Bestellung, Leistungsannahme, Rechnungsprüfung bis zur Bezahlung und Buchung sollten hier im Vordergrund stehen, sog. Prozessorientiertes Rechnungswesen. Dabei sind jedoch rechtliche und steuerliche Aspekte zu berücksichtigen. Ebenso werden auch Rechnungen in beleghafter Form durch ein Scannen in den Prozess eingebunden.

Die Finanzverwaltung verlangt auch ein internes und später nachvollziehbares Kontrollverfahren (sog. Verfahrensdokumentation, BMF-Schreiben vom 02.07.2012 und vom 23.05.2016). Es muss die Echtheit der Herkunft und die Unversehrtheit der Rechnung sichergestellt sein. Das BMF-Schreiben vom 14.11.2014 zu den GoBD hat die rechtlichen und datenschutzrechtlichen Anforderungen ergänzt und verschärft. Die Bundesregierung hat mit der E-Rechnungsverordnung vom 06.09.2017 die Weichen zur elektronischen Rechnungsstellung gegenüber öffentlichen Auftraggebern gestellt. Eine Verpflichtung zur Erstellung und Übertragung elektronischer Rechnungen für die leistenden Unternehmer besteht ab dem 27.11.2020. Jedoch sollten bei geplanten oder derzeitigen Unternehmensentscheidungen beim E-Invoicing die neuen Formate und Übertragungswege mit Weitsicht im Vorfeld berücksichtigt werden, damit am Ende ein effizientes prozessorientiertes Rechnungswesen entsteht.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen zu der Digitalisierung – GoBD

• Erfassung und Dokumentation der Geschäftsvorfälle

• Revisionssicheres Verfahren und Verfahrensdokumentation

• Umgang mit elektronischen Rechnungen

• Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern,
   Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff

Digital übermittelte Rechnungen

• Mögliche Übermittlungswege (Signatur- und EDI-Verfahren, E-Mail-Anhang, Download,
   ZUGFeRD-Verfahren und X-Rechnung

• Aufbewahrungspflichten

• Anforderungen an die Archivierung

Digitale Prozesse

• Prozessorientiertes Rechnungswesen

• Rechnungsberichtigung

• Rechnungsprüfung

• Aktenverwaltung und Revision

• Kostenrechnerische Betrachtung der Digitalisierung

• Erfahrungen aus der Praxis

 Scannen

• Informatives vs. ersetzendes Scannen

• Prozessablauf und Dokumentation des Prozesses

• Einbindung in den Workflow

• Vernichtung oder Aufbewahrung der Originaldokumente /-belege

Aufbewahrungspflichten

• Rechtliche Rahmenbedingungen

• IT-Anforderungen (IDW RS FAIT 3 und GoBS)

• Beginn und Ende der Aufbewahrungsfrist

• Möglichkeiten der Archivierung

Referent:  
Dirk J. Lamprecht
Steuerberater, Unternehmensberater, Dozent und Prüfer im Rahmen der IHK-Prüfung zum/zur Bilanzbuchhalter/-in                        

Teilnehmergebühr:    
Für MFA-Mitglieder:            220,00 Euro / Person
Für Nichtmitglieder:            240,00 Euro / Person

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---
---

Mit freundlichen Grüßen

gez. Frank Emrich
Verbandsdirektor

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand:  Frank Emrich, Jürgen Elfrich (WP)
Vorsitzender des Verbandsrates: Friedrich Hermann
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© vege - Fotolia.com
© DOC RABE Media- Fotolia.com
© Torbz - Fotolia.com 

© Waldemar Milz - Fotolia.com
© Dirk Schumann - Fotolia.com
© JiSIGN - Fotolia.com
© bounlow-pic – fotolia com
© fotomek - Fotolia.com           

---