Daten und Fakten

Die Publikation „Daten und Fakten der unternehmerischen Wohnungswirtschaft in Thüringen“ erscheint seit vielen Jahren. Im Wesentlichen erfolgt eine Vorstellung der Ergebnisse der aktuellen Jahresstatistik des GdW und der Regionalverbände für den Verbandsbereich des vtw. Diese Ergebnisse werden im Kontext mit der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Situation im Freistaat und in Deutschland dargestellt. Anlass für die Publikation sind regelmäßig die „Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft“, die ein breites öffentliches Echo finden. Sie sind neben dem Verbandstag die wichtigste Veranstaltung der Thüringer Verbandsorganisation.

Das Motto der diesjährigen „Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft“

„Wohnungswirtschaft im Zeitalter des Postfaktischen“

knüpft an das Motto des vergangenen Jahres „Wohnen – zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ an. Tatsachen, Daten und Fakten, Realität treten zunehmend hinter eine gefühlte Wahrheit zurück. Entscheidend sind nicht die Fakten und Argumente und wie valide diese sind, sondern die Nähe zu den eigenen Gefühlen und Emotionen. Gefühlt herrscht in Thüringen ein Wohnungsmangel und die Mieten sind zu hoch. Gefordert werden der Bau von billigen Wohnungen und gleichzeitig eine Mietpreisbremse.

Wohnen ist ein hoch emotionales Thema, da es ein elementares Grundbedürfnis des Menschen ist, so wie das Atmen, Nahrung und Kleidung. Damit verbunden ist der Wunsch nach sauberer Luft, sauberem Trinkwasser, gesundem Essen, Wärme und Schutz.

Am Wunsch nach sauberer Luft setzen die Klimaschutzbestrebungen der Politik an. Das Wunschdenken gerade in diesem Bereich grenzt schon an Realitätsverweigerung. Teils ideologisch motiviert, teils wahlstrategisch begründet wird mit „knallharten Fakten“ gearbeitet und so u. a. der „Nachweis“ geführt, dass eine immer dickere Dämmung der Gebäude entscheidend für die Erreichung der Klimaschutzziele sei.

Dieses Phänomen der „alternativen Fakten“ ist nicht neu. Weltanschauung, unterschiedliche Interessen oder auch politische Meinungen orientieren sich niemals an den reinen Fakten. Der Effekt ist heute durch die verändert Medienlandschaft aber noch deutlich größer. Zunehmend werden einseitige oder auch falsche Informationen in den sozialen Medien verbreitet und leisten damit einen Beitrag zur Meinungsbildung, der dann oft ohne Aufklärung bleibt.

Dem populistischen Umgang mit dem Thema „Wohnen“ stellt diese Publikation die aktuellen Daten, die die Realität der Wohnungsunternehmen in unserem Verband widerspiegeln, entgegen. Natürlich werden die Daten auch kommentiert und Schlussfolgerungen gezogen. Dies ist für einen Verband, der die Interessen seiner Mitglieder vertritt, legitim. Es werden aber keine Behauptungen aufgestellt, für die ein Nachweis fehlt. Jeder kann sich anhand des vorliegenden Materials seine eigene Meinung bilden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Richardt.

Download

Daten und Fakten 2017 Langfassung

Daten-und-Fakten-2017-Langfassung.pdf

Download

Daten und Fakten 2017 Kurzfassung

Daten-und-Fakten-2017-Kurzfassung.pdf

Download

Daten und Fakten 2016

Daten-und-Fakten-2016.pdf

Download

Daten und Fakten 2015

Daten_und_Fakten_2015.pdf

Download

Daten und Fakten 2014

Daten_und_Fakten_2014.pdf

Download

Daten und Fakten 2013

Daten_und_Fakten_2013.pdf

Kontakt

Iris Richardt

Richardt

Referentin Betriebswirtschaft

Telefon: +49 361 34010-217

Telefax: +49 361 34010-233

E-Mail: iris.richardt@vtw.de