vtw-Newsletter 12 / 2017
- 22.03.2017 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---
52. Baufachtagung

52. Baufachtagung des vtw

Am 05.04.2017 findet in Erfurt, im Dorint Hotel am Dom, die 52. Baufachtagung des vtw statt. Bis zum 24.03.2017 sind noch Anmeldungen möglich. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter "Veranstaltungen".

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mehr...

---
Die Wohnungswirtschaft stellt sich der Wahl!

Die Wohnungswirtschaft stellt sich der Wahl!

Im Rahmen der Bundestagswahl veranstaltet der GdW ab sofort einmal im Monat einen sog. „Wohwi“-Talk zu Schwerpunktthemen mit ausgewählten Politikern. Diese Runden werden live im Internet übertragen.
In der ersten Runde am Montag, dem 27.03.2017 ab 18:00 Uhr, wird es um das Thema "Soziale Verantwortung" gehen.
Übertragen wird alles auf der Seite:
www.wahl2017.wohnungswirtschaft.de.
Sie haben die Möglichkeit, sich aktiv am …

Mehr...

---

„Wir geben Städten Gesicht und Seele“ als Klingelton auf Ihr Handy

Ob Android oder Apple, folgen Sie einfach der Anleitung auf unserer Internetseite und laden Sie sich die Datei auf Ihr mobiles Endgerät.
„Wer gibt Städten Gesicht und Seele?“ Wir sind das!  

Mehr...

---

Fortsetzung eines Mietverhältnisses wegen unzumutbarer Härte

(§ 574 Abs. 1 BGB*): BGH konkretisiert Anforderungen an die Prüfung vorgetragener Härtegründe Urteil vom 15. März 2017 - VIII ZR 270/15

Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung mit der Frage befasst, in welchem Umfang sich Gerichte mit vom Mieter vorgetragenen Härtegründen bei der Entscheidung über eine Fortsetzung eines Mietverhältnisses nach § 574 Abs. 1 BGB auseinanderzusetzen …

Mehr...

---

Wettbewerb für mehr Stromeffizienz:
Förderprogramm „STEP up!“ geht in die dritte Runde

Die dritte Ausschreibungsrunde des wettbewerblichen Förderprogramms „STEP up!“ (STromEffizienzPotentiale nutzen!) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist gestartet. Vom 1. März bis zum 31. Mai 2017 können wieder Anträge für den Wettbewerb eingereicht werden (siehe beiliegende E-Mail).

„STEP up!“ fördert Stromeffizienzmaßnahmen, die die höchste Einsparung je "Förder-Euro" aufweisen. ist grundsätzlich technologie- sowie sektoroffen und richtet sich an Unternehmen aller Branchen, einschließlich Energiedienstleister und Stadtwerke. In der offenen Ausschreibung können grundsätzlich alle Projektideen eingereicht werden, die durch investive Maßnahmen Effizienzgewinne versprechen. Für die Pilotphase von „STEP up!“ stehen bis zum 31.12.2018 insgesamt 300 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.

---

Baugenehmigungen steigen weiter – benötigter Wohnungsbau-Boom bleibt aber noch aus

„Die Zahl der genehmigten Wohnungen steigt seit geraumer Zeit, das ist ein positiver Trend. Dennoch dürfen die Zuwächse über eines nicht hinwegtäuschen: Die Zahl der Baugenehmigungen reicht immer noch nicht aus, um den Bedarf von jährlich 400.000 neuen Wohnungen gerade in den wachsenden Ballungsräumen zu decken“, erklärte Axel Gedaschko Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zu den veröffentlichten Baugenehmigungszahlen des Statistischen Bundesamtes.

http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/3496-baugenehmigungen-steigen-weiter-benoetigter-wohnungsbau-boom-bleibt-aber-noch-aus

---

Landeskabinett beschließt den Entwurf eines Thüringer Gesetzes zur Anpassung abfallrechtlicher Regelungen an das Kreislaufwirtschaftsgesetz

Die Landesregierung hat am 21.03.2017 den Entwurf eines Thüringer Gesetzes zur Anpassung abfallrechtlicher Regelungen an das Kreislaufwirtschaftsgesetz beschlossen. Mit dem beschlossenen Gesetz wird das Landes-Abfallgesetz unter dem Titel „Thüringer Ausführungsgesetz zum Kreislaufwirtschaftsgesetz“ neu gefasst. Das Gesetz wird im Sinne der Kreislaufwirtschaft von den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern fordern, ihre Gebührensatzungen an der Abfallhierarchie des Kreislaufwirtschaftsgesetzes des Bundes auszurichten. So werden die Entsorgungsträger verpflichtet, bei der kommunalen Gebührengestaltung keine ökonomischen Fehlanreize zu setzen. Ebenso ist es Ziel des Gesetzes, dass die Kommunen auch die Sammlung kleiner Elektrogeräte bürgernah organisieren.

https://www.thueringen.de/th8/tmuen/aktuell/presse/97344/index.aspx

---

Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee: Thüringen wird flächendeckend digital - 450 Millionen Euro für Ausbau des schnellen Internets im Freistaat geplant

Thüringen soll bis 2020 eines der modernsten Breitbandnetze eines deutschen Flächenlandes bekommen. Das hat Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee am Rande der weltgrößten IT-Messe CeBIT in Hannover angekündigt. „Unser Ziel ist es, Thüringen zum Digitalisierungsvorreiter in Deutschland zu machen.“ Deshalb habe Thüringen die Einwerbung von Bundesmitteln in den vergangenen Monaten enorm forciert.

https://www.thueringen.de/th6/tmwwdg/service/pressemitteilungen/97343/index.aspx

---

Dynamischer Integrationsschlüssel kommt in Thüringen

Die rot-rot-grüne Koalition hat sich darauf geeinigt, dass die Regelungen der Thüringer Flüchtlingsverteilungsverordnung zu einem dynamischen Integrationsschlüssel weiterentwickelt werden.

„Entscheidend für uns war, dass es keine Einschränkungen der Wohnsitzwahl für anerkannte Flüchtlinge in Thüringen geben wird“, so Migrationsminister Dieter Lauinger.

https://www.thueringen.de/th4/tmmjv/aktuelles/medieninformationen/97246/index.aspx

 

---

BBSR: Wohnungsmieten 2016 flächendeckend gestiegen

Die Neuvertragsmieten in Deutschland sind im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 4,9 Prozent auf durchschnittlich 7,65 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Besonders stark zogen die Preise in Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern an. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Service/Medien/2017/2017-wohnungsmieten.html

---

SEMINAR: „Junge Mitglieder gewinnen“

am 04.04.2017 von 09:00 – 16:00 Uhr

Für Wohnungsunternehmen ist es heutzutage enorm wichtig, rechtzeitig junge Mieter zu gewinnen. Besondere Mietangebote sowie pfiffige Ideen und Vermarktungsstrategien sind gefragt, um die Angebote der Wohnungsunternehmen attraktiv zu gestalten.
In diesem Seminar werden Ideen und Möglichkeiten vorgestellt, die Wohnungsunternehmen haben, um junge Mitglieder zu gewinnen. Erfahrungen hierzu werden präsentiert, wobei die Bandbreite facettenreich ist.
In diesem Seminar erhalten Sie auch die Kenntnisse, um das erlernte Wissen umzusetzen.

Inhalte:

• Definition Zielgruppe „Junge Mieter/Mitglieder“

• Image des Unternehmens

• Herausforderung Jugend: Wie erreicht man Aufmerksamkeit

• Soziale Medien und Events erfolgreich einsetzen

Referent:                                              

Sascha Klein
Leiter Bestandsmanagement Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG

Teilnehmergebühr:      

für MFA-Mitglieder: 210,00 EURO
für Nichtmitglieder: 240,00 EURO

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. C. Victor
Vorstand

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Constanze Victor, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:

© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© kentoh - Fotolia.com
© Haas - Fotolia.com             
© fotodo - Fotolia.com
© Denis Junker - Fotolia.com
© Helix2012 - Fotolia.com
© Texelart - Fotolia.com
© fotodo - Fotolia.com
© eccolo - Fotolia.com

---