vtw-Newsletter 02 / 2017
- 11.01.2017 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Hinweise zur Anwendung des Rechenschemas zur Ermittlung des Ertragswertes von Gebäuden und eines möglichen Abwertungs- und Zuschreibungsbedarfs in der Handelsbilanz

Bei der Entwicklung des Rechenschemas vom vtw und der DOMUS AG, NL Erfurt, wurde der IDW RS IFA 2 beachtet. Das Rechenschema ermöglicht, entsprechend den Planungsunterlagen nach Jahresscheiben die Sollmiete, die Verwaltungskosten, die jährlich nicht umlagefähigen Betriebskosten und die Instandhaltungskosten festzulegen, wodurch eine dynamische Betrachtungsweise in die Ertragswertermittlung einfließt.

Mehr...

---

Veranstaltungshinweis

Am 01.03.2017 findet in Erfurt die Informationsveranstaltung für kleine Wohnungsunternehmen statt. Bitte merkenn Sie sich diesen Termin bereits vor. Die Einladung wird in Kürze versendet.

---

Projektaufruf
zur Förderung von Projekten zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels in Thüringen 2017

Mit diesem Projektaufruf möchte das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft beispielhafte Projekte, die sich mit der Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels in Thüringen auseinander setzen, unterstützen.

Gesucht werden innovative Ideen, die dazu beitragen, demografisch bedingte Veränderungen und Handlungserfordernisse aktiv zu gestalten, die auf integrierten Konzepten fußen, die Gegebenheiten vor Ort in angemessener Weise berücksichtigen und modellhafte Lösungsansätze darstellen. Wünschenswert ist, dass ein möglichst breites Spektrum der Akteure wie auch von Bürgerinnen und Bürgern vor Ort in die Projektentwicklung und Umsetzung eingebunden werden.

Projektvorschläge können bis zum 15. März 2017 eingereicht werden.

Antragsformular

Hintergrund und Zielsetzung der Projektförderung

---

Neue „Projektförderrichtlinie Integration“ der Landesregierung in Kraft getreten

Zum 1. Januar 2017 ist die neue „Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen des Freistaats Thüringen für die Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund“ (Projektförderrichtlinie Integration) in Kraft getreten.

Förderfähig sind hiernach Projekte, welche zu einer besseren Integration der in Thüringen lebenden Menschen mit Migrationshintergrund beitragen. Eine Konkretisierung ergibt sich aus der Anlage 1 zu der Richtlinie. Hiernach könnte sich beispielhaft ein Projekt mit der Verknüpfung und Verbesserung des vorhandenen Beratungsangebotes (Dolmetscherdienstleistungen) oder der Verbesserung der wechselseitigen Akzeptanz von Menschen mit Migrationshintergrund und Einheimischen (Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen) beschäftigen.

Die Richtlinie einschließlich der Anlagen sowie weitere Gesetze und Verordnungen finden Sie auf der Homepage des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz unter:

http://www.thueringen.de/th4/tmmjv/integration/gesetze/index.aspx

---

Umfrage
zu „Klimaschutz und Klimaanpassung im Quartier aus Sicht von Wohnungsunternehmen“

Der Doktorand Jens Kunert bittet die Mitglieder des vtw um Unterstützung bei seiner Doktorarbeit. In der 2. Kalenderwoche 2017 startet er im Rahmen der Arbeit eine Umfrage. Ziel ist es, Ihre bisherigen und geplanten Aktivitäten bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel zu ermitteln. Dabei spielen sowohl die Hintergründe von Umsetzung und Planung als auch die Bereitschaft zur Mitwirkung an gemeinsamen Quartierskonzepten mit verschiedenen Handlungsfeldern eine wichtige Rolle.

Aus den Ergebnissen der Umfrage sollen Handlungsempfehlungen für die Umsetzung eines neuen stadtplanerischen Instruments abgeleitet werden. Damit sollen Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen im Quartier weiter vorangetrieben werden.

Zur Umfrage gelangen Sie über folgendem Link:

www.umfrageonline.com/s/kukqwbgK

Dipl.-Ing. Jens Kunert ist Akademischer Mitarbeiter an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

---

Strompreis innerhalb eines Jahres um 6,5 Prozent gestiegen

Steigende Netzentgelte sowie höhere EEG-Umlagen führen im Vergleich zum Vorjahr zu einer weiteren Erhöhung des Strompreises um 6,5 Prozent – und dies, obwohl der Großhandelspreis auf einem Rekordtief ist. Dies zeigt der aktuell veröffentlichte Strompreisvergleich des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e. V. (VEA).

http://www.vea.de/presse/pressemitteilungen/presse/eintrag/detail/News/strompreis-innerhalb-eines-jahres-um-65-prozent-gestiegen/

---

SPD will Mietpreisbremse nachschärfen und Wohnungsgemeinnützigkeit wieder einführen

Die SPD will die Wohnungsgemeinnützigkeit mit Privilegien für den sozialen Wohnungsbau wieder einführen, um den Wohnungsmangel zu bekämpfen. Mit der Wiedereinführung verbunden wären laut SPD etwa Steuervergünstigungen, Fördermöglichkeiten oder die Bevorzugung bei der Beschaffung von Grundstücken für Unternehmen, die sich im Sozialen Wohnungsbau engagierten.

https://www.haufe.de/immobilien/wirtschaft-politik/spd-will-wohnungsgemeinnuetzigkeit-wieder-einfuehren_84342_392914.html

---

Energetische Gebäudesanierung muss einfacher werden

Die Investitionen in energetische Sanierungen sind gesunken, wie ein Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. Die Sanierungsquote in WEG liegt mit 0,7 Prozent unter dem Durchschnitt. Das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ), Bochum, hat gemeinsam mit der Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) nach Gründen dafür gesucht.

https://www.haufe.de/immobilien/wohnungswirtschaft/studien-energetische-gebaeudesanierung-muss-einfacher-werden_260_392922.html

---

Statistik

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stiegen die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland im November 2016 gegenüber November 2015 um 2,2 %. Mehr dazu:

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2017/01/PD17_008_61261.html

---

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhte sich die Jahresteuerungsrate von 0,8 % im November auf 1,6 % im Dezember 2016. Verantwortlich für diese Entwicklung sind deutliche Preisanstiege für Mineralölprodukte (7,0 %), Mehr dazu:

http://www.tls.thueringen.de/presse/2017/pr_005_17.pdf

---

Vorbereitungskurs „Zwischenprüfung“ (2. Lehrjahr)

 

Termin:                  06.02. – 09.02.2017

Teilnahmegebühr: 30,00 € / Person / Tag

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. C. Victor
Vorstand

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Constanze Victor, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© moonrun - Fotolia.com
© WoGi - Fotolia.com
© Marco2811 - Fotolia.com
© dessauer- Fotolia.com
© momius - Fotolia.com
© by-studio - Fotolia.com
© fotomek - Fotolia.com
© Jürgen Priewe - Fotolia.com

---