vtw-Newsletter 45 / 2016
- 23.11.2016 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ...
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Stadtbausteine in Nordhausen erhalten Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2016

Am 21.11.2016 verliehen der Thüringer Staatssekretär für Infrastruktur und Landwirtschaft Dr. Klaus Sühl und der Vorsitzende des Preisgerichts Prof. Dr. Gerd Zimmermann im Erfurter Angermuseum den Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2016.
Die sechsköpfige Jury zeichnete das Vorhaben der Nordhäuser Stadtbausteine „Quartier am Kornmarkt“ und „Bürgerhaus“ mit dem Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2016 aus. Bauherren waren die Städtische Wohnungsgesellschaft mbH Nordhausen und die Stadt. Die Planungsbüros sind Schettler & Wittenberg Architekten (Entwurf, Planung) und Schettler Architekten aus Weimar (Realisierung) sowie Stock + Partner Freie Landschaftsarchitekten aus Jena.
Die Jury zeichnete zudem zwei Arbeiten mit einer Anerkennung aus. Eine der Anerkennungen ging an J. MAYER H. und Partner aus Berlin für das Büro- und Wohngebäude „Sonnenhof“ in Jena. Bauherr war hier die Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss“ eG. Der Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau, der zum elften Mal durch die Thüringer Landesregierung in Kooperation mit der Architektenkammer Thüringen und erstmals der Stiftung Baukultur Thüringen ausgelobt wurde, war diesmal mit 15 000 Euro dotiert.

http://www.architekten-thueringen.de/aktuell/stadtbausteine_in_nordhausen_erhalten_thueringer_staatspreis_fuer_architektur_und_staedtebau_2016-23816.html

---

Kooperationsvereinbarungen des GdW mit Immobilienportalen

Vor einiger Zeit wurde durch den GdW zum Auslaufen der Kooperation mit Immobilienscout24 und über die laufenden Gespräche u. a. mit eBay Kleinanzeigen informiert. Diese Verhandlungen sind nunmehr mit einer Rahmenvereinbarung abgeschlossen worden, welche im passwortgeschützten GdW-Mitgliederbereich unter "Rahmenverträge" zum Download zur Verfügung steht. Durch den Rahmenvertrag konnten erhebliche Abschläge auf die aktuelle Preisliste durchgesetzt und …

Mehr...

---
vtw unterzeichnet Kooperation mit Dualer Hochschule Gera – Eisenach gegen Fachkräftemangel

vtw unterzeichnet Kooperation mit Dualer Hochschule Gera – Eisenach gegen Fachkräftemangel

Gera – Mittwoch unterzeichneten die Duale Hochschule Gera‐Eisenach (DHGE) und der Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vtw) eine Kooperationsvereinbarung für die Förderung akademisch qualifizierter Fach‐ und Führungskräfte im Bereich der Wohnungswirtschaft. Der vtw begrüßt diese Zusammenarbeit außerordentlich. „Die Verbindung von Theorie und Praxis, die das duale Studium ermöglicht, bietet in unserer sich ständig verändernden Arbeitswelt eine exzellente Basis für …

Mehr...

---
Überzogener Klimaschutz treibt Mieten in die Höhe +++ Gesetzesentwurf ist unwirtschaftlich und unsozial

Überzogener Klimaschutz treibt Mieten in die Höhe +++ Gesetzesentwurf ist unwirtschaftlich und unsozial

Erfurt – Der Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft schließt sich der Kritik der Thüringer Ministerien am ersten Klimagesetz des Umweltministeriums an, nachdem bis 2050 alle Treibhausgase um 90 Prozent gesenkt werden. „Unsere Wohnungswirtschaft hat ihre Hausaufgaben übererfüllt. Wohngebäude von vtw-Mitgliedsunternehmen stoßen bei Fernwärme und Erdgas 40 % weniger CO2-Emissionen aus als der Bundesdurchschnitt. Durch Modernisierung und Sanierung wurden innerhalb …

Mehr...

---

Klimaschutzplan 2050 - die Wohnungswirtschaft als ewig gemolkene Kuh

Am 15.11.2016 übersandte GdW-Präsident Axel Gedaschko ein Statememt zu den aktuellen Festlegungen der Bundesregierung zum Klimaschutzplan 2050, das wir Ihnen gern zur Kenntnis geben möchten.

Statement

---

Statistik

Von Januar bis September 2016 wurde laut Statistischem Bundesamt (Destatis) in Deutschland der Bau von insgesamt 276.300 Wohnungen genehmigt. Das waren 24,0 % oder rund 53 500 Baugenehmi­gungen für Wohnungen mehr als in den ersten neun Monaten 2015. Mehr dazu -->

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/11/PD16_409_31111.html

  ---

Im Jahr 2015 wohnten in Deutschland 62 % der 18- bis 24-Jährigen noch gemeinsam mit ihren Eltern in einem Haushalt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis des Mikrozensus mitteilt, ist ihr Anteil in den letzten 10 Jahren nahezu unverändert geblieben (2005: 64 %). Mehr dazu -->

 https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/zdw/2016/PD16_47_p002.html

---

Seminar: „Bautechnik aktuell“

am 08.12.2016 von 09:00 – 16:00 Uhr

Wohnungs- und Immobilienunternehmen sehen sich immer neuen rechtlichen und technischen Auflagen und Anforderungen im Bereich der Gebäudetechnik gegenübergestellt. Gleichzeitig soll die technische Umsetzung nicht zu hohe Kosten verursachen, damit die Mieten auch künftig moderat gehalten werden können. Bei langfristigen Investitionen wie Neubauten oder umfangreichen Modernisierungen muss dieser Entwicklung Rechnung getragen werden.

Das Seminar verschafft einen Überblick über aktuelle und zu erwartende Auflagen und Vorschriften, zeigt technische Lösungswege auf und gibt Anhaltspunkte über einzukalkulierende Kosten. Es wird großer Wert auf eine praxisnahe und mit Beispielen unterlegte Vermittlung der Inhalte gelegt.

Inhalte:
Grundlagen

• Zunehmende technische Anforderungen

• Baupreise und Mieten

• Energiewende und Bedeutung für die Branche

• Kosten, Wirtschaftlichkeit und Objektwert

Vorschriften, Auflagen und Anforderungen

• Aktuelle EnEV und deren Auswirkung

• Kontrollierte Wohnraumlüftung

• Legionellenprüfung

• Überprüfung der Hausanschlüsse

• E-Check

• Erneuerbare Energien (EEWärmeG)

• Smart Metering

• Neue Heizsysteme

• Pro und contra Wärmedämmung

• Bauschadstoffe

• Medienversorgung

• Wohnbegleitende Dienste

• Quartiersentwicklungen

Modernisierung Generationengerecht

• Konkrete Beispiele und Erfahrungen

• Kosten und Refinanzierung

• Projekt „Grundrissänderung im bewohnten Zustand“

Zielgruppe: 
Vorstände und Geschäftsführer von Wohnungsunternehmen sowie  technisch Verantwortliche          

Referent: 
Dr. Armin Hartmann FRICS, Hartmann Real Estate

Teilnehmergebühr:
für MFA-Mitglieder: 210,00 EURO
für Nichtmitglieder: 240,00 EURO

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. C. Victor
Verbandsdirektorin

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Constanze Victor, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© jokatoons - Fotolia.com
© m.schuckart - Fotolia.com
© NAN - Fotolia.com

---