vtw-Newsletter 30 / 2016
-  10.08.2016 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ...
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Veranstaltungshinweise

 

Innovationsforum Wohnungswirtschaft
Kompaktes Technikwissen für Modernisierung und Neubau
15. September 2016 in Erfurt

Das „Innovationsforum Wohnungswirtschaft“ ist ein neuartiges Veranstaltungsformat.
Das Konzept der Veranstaltung, an einem Tag die interessantesten und wichtigsten Entwicklungen bei Systemlösungen für Modernisierung und Neubau zu vermitteln, hat große Resonanz in der Wohnungswirtschaft gefunden. Nicht nur technisch interessierte Mitarbeiter,
wie technische Leiter oder Projektleiter, sondern auch technisch interessierte kaufmännische
Führungskräfte finden hier ganz aktuelle Informationen für Ihr Neubau- und Modernisierungsvorhaben und das aus erster Hand von Marktführern und Spezialisten.
In objektiver Weise wird das Wissen vermittelt, das Sie tagtäglich bei der  Planung und Durchführung Ihrer Projekte benötigen. Die Wissensvermittlung erfolgt dabei durch
Top-Referenten von marktführenden Unternehmen, die mit ihren Entwicklungen
an der Spitze des Marktes stehen.

Wichtiger Hinweis:
Die im Flyer angegebene Teilnahmegebühr wird für Mitgliedsunternehmen des vtw auf 40,00 € ermäßigt (bitte vermerken Sie eine Mitgliedschaft auf Ihrer Anmeldung).  Falls Sie sich bereits angemeldet haben, wird Ihnen der Betrag nachträglich ermäßigt. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit dem Veranstalter auf.

Veranstaltungsflyer

---

24. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz 

Der diesjährige Kongress findet am 30. und 31. August 2016 in Neuruppin, Brandenburg, statt und widmet sich dem Thema „Umgang mit Wachstum und Schrumpfung in der historischen Stadt“. Anhand der Schwerpunkte „Zeitschichten im Blick“, „Menschen in Bewegung“ sowie „Bauen findet statt“ beschäftigt sich der Kongress mit den künftigen Bedarfen und Herausforderungen in historischen Stadtquartieren. Am zweiten Tag bieten die Themenwerkstätten in Berlin, Rheinsberg und Potsdam die Möglichkeit, die Themen zu vertiefen. Vorträge, Diskussionsbeiträge und Statements von Vertretern aus Wissenschaft und Praxis tragen zu einem vielfältigen Kongressprogramm bei.
Am Abend des ersten Kongresstages findet ein feierlicher Festakt statt, mit dem auch auf die vergangenen 25 Jahre des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz zurückgeblickt wird. Mit dem diesjährigen Veranstaltungsort für den Kongress greift das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Verabschiedung der Neuruppiner Erklärung am 28. Mai 1991 auf, die den Grundstein für die Umsetzung des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz und die besondere Begleitung durch die Expertengruppe legte.
Nähere Informationen zum Kongressthema, dem aktuellen Programm und den Referenten sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie auf:
www.kongress-denkmalschutz.de.

---

BMWi: Ende des Routerzwangs und freies WLAN in Deutschland - Mehr Freiheit für Bürger und Verbraucher

Das am 01.08.2016 in Kraft tretende "Routergesetz" beendet in Deutschland den sogenannten Routerzwang. Zusammen mit den Neuregelungen zu WLAN sollen die Möglichkeiten der Verbraucher in der digitalen Welt maßgeblich ausgebaut und ihre Rechte gestärkt werden. Das Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten, sog. "Routergesetz", tritt am 1. August 2016 in Kraft. Damit wird sichergestellt, dass die Endkunden der Telekommunikationsanbieter geeignete Endgeräte auf dem Markt kaufen und anschließen können. Erfasst sind alle Arten von Endgeräten wie Router oder Kabelmodem. Das Gesetz sieht zudem vor, dass Netzbetreiber die notwendigen Zugangsdaten unaufgefordert herausgeben müssen.

Das zweite Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes, das sogenannte "WLAN-Gesetz", ist am 27. Juli 2016 in Kraft getreten. Das Gesetz stellt klar, dass alle WLAN-Anbieter - sowohl private Betreiber wie auch geschäftsmäßige Anbieter wie Cafés, Hotels oder Bürgerämter - für Rechtsverletzungen von Nutzern ihres WLAN nicht schadensersatzpflichtig sind und sich auch nicht strafbar machen. Zusammen mit der Klarstellung zur Abschaffung der sogenannten Störerhaftung (keine Haftung der Anbieter auf Beseitigung und Unterlassen) soll das Gesetz dazu beitragen, WLAN-Betreibern die notwendige Rechtssicherheit zu verschaffen, um neue Geschäftsmodelle zu fördern und bestehende Geschäftsmodelle weiter auszubauen.
http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=775276.html

---

Statistik

Am 31.12.2015 erhielten in Thüringen 28.401 Personen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Form von Regelleistungen. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 19.849 Personen mehr als am Ende des Jahres zuvor. Mehr dazu:
http://www.tls.thueringen.de/presse/2016/pr_196_16.pdf

---

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhte sich der Verbraucherpreisindex im Monat Juli gegenüber dem Vormonat Juni um 0,3 % und erreichte einen Indexstand von 107,7 % (Basis 2010=100). Mehr dazu:
http://www.tls.thueringen.de/presse/2016/pr_200_16.pdf

---
---

Seminar: „Erfolgreiche Führungskompetenz in der Wohnungswirtschaft“

im Hotel „Dorotheenhof“ Weimar

Inhalte:

Modul A: Selbstverständnis als Führungskraft, Gesprächsführung

am 14.09. – 15.09.2016 jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr

• Mein Selbstverständnis als Führungskraft (Management versus Leadership)

• Vorbildfunktion: unbewusstes Transportieren von Werten, Einstellungen und
    Identifikationen   (u. a. Prinzip der Spiegelneuronen)

• Feedback als Instrument der Mitarbeiterführung

• Gesprächsführung als Führungskraft

• - Kommunikation im Alltag

• - Aktives Zuhören

• - Wertschätzende und konstruktive Kommunikation

• - Vereinbarungen in Gesprächen treffen

• Die Führungskraft als Coach (moderne kollegiale Fallbesprechung)

Modul B: Teamdynamik und Konfliktmanagement, Persönlichkeitstests

am 02.11. – 03.11.2016 jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr

• Team- und Gruppendynamik, Teamübungen

• Konfliktmanagement im Alltag – „schwierige“ Mitarbeiter und Situationen meistern

• Persönlichkeitstests und ihre AnwendungàBsp. DISG-Test und Auswertung

• Gekonntes Delegieren

Modul C: Mitarbeitermotivation, Stressbewältigung und Gesundes Führen

am 07.12. – 08.12.2016 jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr

• Motivation allgemein --> Was motiviert mich? --> Was motiviert die Mitarbeiter?

• Mitarbeiterspezifisches (Situationsspezifisches) Führen

• Zeit- und Stressmanagement

• Mentale Strategien im Umgang mit schwierigen Situationen

• Gesund Führen --> Schaffung und Erhaltung von gesundheitsfördernden

Rahmenbedingungen als Führungskraft

Referenten:
Annett Rosenblatt / Christian Rosenblatt – „Rosenblätter Kommunikationsberatung“

Teilnehmergebühr:     
für MFA-Mitglieder. 2.100,00 EURO / für alle 6 Tage
für Nichtmitglieder. 2.400,00 EURO / für alle 6 Tage
(inkl. Übernachtung und Tagungsverpflegung)

 Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk- Fotolia.com
© vege - Fotolia.com
© kirill_makarov - Fotolia.com
© beermedia - Fotolia.com

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. C. Victor
Verbandsdirektorin

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Constanze Victor, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078