vtw-Newsletter 29 / 2016
-  03.08.2016 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ...
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Neues Förderprogramm des BMWi mit Zuschüssen für Heizungsoptimierung

Das Wichtigste
Das BMWi startet mit dem 01.08.2016 ein neues Förderprogramm für die Heizungsoptimierung. Gefördert wird durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 30 % auf den Nettorechnungsbetrag, für den Austausch von Pumpen und die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs, in Verbindung damit auch für die Installation von voreinstellbaren Thermostatventilen, Einzelraumtemperaturreglern, Strangventilen, Technik zur Volumenstromregelung, separater Mess-Regelungs- und Steuerungstechnik, Benutzerinterfaces …

Mehr...

---

Anleitung zum Ansehen der Bilder vom Sommerfest (über www.tvdonline.de)

Die Anmeldung erfolgt über das Schloss-Symbol auf der Startseite.

E-Mail:     tvdsommerfest
Kennwort: 20TV16d
(bitte Groß- und Kleinschreibung beachten)

Bei erfolgreicher Anmeldung sieht der Nutzer oben im Hauptmenü unter „Service“ den Menüpunkt „Impressionen Sommerfest 2016“. Dort sind 5 Bilder hinterlegt und mit Klick auf die Bilder gelangt man jeweils auf eine weitere Seite mit 50 Bildern. Die Bilder sind so angelegt, dass man mit Klick darauf die Vergrößerung erhält.
Viel Spaß beim Ansehen!

---

Veranstaltungshinweis

Die VNW-Arbeitstagung 2016 startet in weniger als sechs Wochen.

Vom 5. bis zum 7. September 2016 findet die mit knapp 1.000 Gästen bundesweit größte wohnungswirtschaftliche Kongressveranstaltung statt – erstmalig in Mecklenburg-Vorpommern, erstmalig in Rostock-Warnemünde. Drei Tage mit über 40 Fachreferenten versprechen ein spannendes Programm.

Hier können Sie sich anmelden: http://www.vnw.de/arbeitstagung

---

Strompreise für mittelständische Unternehmen steigen weiter an

Mittelständische Unternehmen zahlen durchschnittlich 1,3 Prozent mehr für Strom als noch vor einem Jahr. Der Trend des Preisanstiegs setzt sich damit auch im Jahr 2016 fort, wie der aktuelle Strompreisvergleich des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e.V. (VEA) zeigt. Zwar verzeichnet die Studie weiterhin sinkende Großhandelspreise. Die stark gestiegenen Netzentgelte sowie die erhöhte EEG-Umlage sorgen im Schnitt aber für einen Anstieg der Strompreise.
http://www.vea.de/presse/pressemitteilungen/presse/eintrag/detail
/News/strompreise-fuer-mittelstaendische-unternehmen-steigen-weiter-an/

---

Wasserpreise bleiben im Vergleich zum Vorjahr stabil

Knapp zwei Drittel der deutschen Wasserversorgungsunternehmen verzichten im Vergleich zum Vorjahr auf eine Änderung der Trinkwasserpreise. Das geht aus dem aktuellen Wasserpreisvergleich des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e. V. (VEA) hervor. Der VEA untersuchte für den Preisvergleich die Wasserpreise von 82 deutschen Städten.


http://www.vea.de/presse/pressemitteilungen/presse/eintrag/detail/News/wasserpreise-bleiben-im-vergleich-zum-vorjahr-stabil/

---

Mietschulden sinken um 3,9 Prozent auf 387 Millionen Euro

• Seit 2003 sind Mietschulden bei den GdW-Wohnungsunternehmen um rund die Hälfte zurückgegangen

Berlin – Die rund 3.000 im GdW organisierten Wohnungsunternehmen verzeichnen im Jahr 2015 erneut einen Rückgang bei den Mietschulden. Diese sind bundesweit um 3,9 Prozent auf 387 Mio. Euro gesunken. Damit ist es den Unternehmen gelungen, die Mietschulden seit dem Jahr 2003 (757 Mio. Euro) um 370 Mio. Euro zu reduzieren. Das ist ein Rückgang um rund 49 Prozent.

Dementsprechend ist der Anteil der Mietschulden an den jährlichen Gesamtmieteinnahmen der GdW-Unternehmen ebenfalls rückläufig. Im Jahr 2014 betrugen die Mietschulden 2,2 Prozent der Jahressollmiete, 2015 waren es 0,2 Prozentpunkte weniger. Seit dem Höchststand der Mietschulden im Jahr 2003 hat sich der Anteil der Mietschulden an der Sollmiete damit von 4,4 Prozent auf 2,0 Prozent mehr als halbiert.
http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/3287-mietschulden-sinken-um-3-9-prozent-auf-387-millionen-euro

---

Presseinformation

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Fördermittel für nachhaltige und bezahlbare studentische Wohnungen nun noch einfacher beantragen

Das Bundesbauministerium verlängert die Antragsfrist für innovative Wohnbauten für Studierende und Auszubildende im Programm „Variowohnungen“, vereinfacht dessen Förderbedingungen und hebt die zulässige Höchstmiete an. Damit sollen mehr Bauherren in den größten deutschen Städten erreicht werden. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) beantwortet Fragen zu den Fördermodalitäten und berät Antragssteller bei potenziellen Projekten.

Die Förderrichtlinie sowie Antragsunterlagen und viele weitere Hinweise können auf der Seite der Forschungsinitiative Zukunft Bau abgerufen werden:
http://www.forschungsinitiative.de/variowohnungen/

Um Antragssteller zu beraten, hat das BBSR eine Hotline geschaltet. Diese ist unter der Nummer (0228) 99401-2777 von Montag bis Freitag von 10:00-12:00 Uhr und von 14:00-16:00 Uhr erreichbar.

Kontakt:
Christian Schlag
Stab Direktor und Professor
Tel.: +49 228 99401-1484
E-Mail: christian.schlag@bbr.bund.de

---
---
---

Starten Sie Ihre Weiterbildung zum/zur

„Immobilientechniker/in (IHK)“

ab 19.09.2016 bei Ihrer MFA

+++Jetzt noch schnell anmelden+++

Für die Mitarbeiter im technischen Bereich der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft ist es enorm wichtig, über fundierte Kenntnisse und qualifiziertes Wissen zu verfügen. Nicht selten fehlt es in den Unternehmen am entsprechenden Fachpersonal.

Nach unserem erfolgreich durchgeführten ersten Lehrgang, startet daher am 19.09.2016 der nächste Kurs zum/zur „Immobilientechniker/-in (IHK)“.

Alle wichtigen Informationen erhalten Sie unter folgendem Link.

Gerne steht Ihnen Frau Füldner telefonisch unter 0361/34010-224 oder in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

---

Bildnachweis:

© Oleksandr Delyk- Fotolia.com
© dessauer- Fotolia.com
© vege - Fotolia.com
© by-studio - Fotolia.com
©Thaut Images - Fotolia.com
© Coloures-Pic - Fotolia.com
© VRD - Fotolia.com

Mit freundlichen Grüßen

gez. C. Victor
Verbandsdirektorin

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Constanze Victor, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078