vtw-Newsletter 15 / 2018
- 11.04.2018 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Grundsteuer: Bundesverfassungsgericht erklärt Einheitsbewertung für verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat am 10.04.2018 das Urteil zur Einheitsbewertung bei der Grundsteuer gesprochen. Demnach ist das jetzige System verfassungswidrig und soll spätestens bis zum 31. Dezember 2019 reformiert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die derzeit geltenden Regeln weiter angewandt werden. Nach Verkündung einer Neuregelung dürfen sie für weitere fünf Jahre ab der Verkündung, längstens aber bis zum 31. Dezember 2024 angewandt werden. Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW begrüßte das Urteil und forderte den Gesetzgeber auf, nun zügig tätig zu werden.

http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/grundsteuer-bundesverfassungsgericht-erklaert-einheitsbewertung-fuer-verfassungswidrig

---

Wohnungswirtschaft begrüßt geplante Grundgesetzänderung für den sozialen Wohnungsbau

Die Bundesregierung plant laut Medienberichten, den sozialen Wohnungsbau mithilfe einer Grundgesetzänderung auch nach 2019 zu unterstützen. "Wir begrüßen dieses Vorhaben ausdrücklich. Damit würde eine zentrale Forderung der Wohnungswirtschaft umgesetzt", erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW. Preiswerter Wohnraum kann angesichts der angespannten Lage in vielen Großstädten nur gewährleistet werden, wenn der Bund nach dem Auslaufen der Kompensationsmittel für die soziale Wohnraumförderung auch weiterhin die Länder unterstützen kann.

http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/wohnungswirtschaft-begruesst-geplante-grundgesetzaenderung-fuer-den-sozialen-wohnungsbau

---
Grundsteuer: Bundesverfassungsgericht erklärt Einheitsbewertung für verfassungswidrig

Grundsteuer: Bundesverfassungsgericht erklärt Einheitsbewertung für verfassungswidrig

Neuregelung nach Flächenmodell sinnvoll +++ Mehrbelastung der Miete bei Neuregelung vermeiden +++ Kommunen in der Verantwortung

Erfurt. Das Bundesverfassungsgericht hat heute das Urteil zur Einheitsbewertung bei der Grundsteuer gesprochen. Demnach ist das jetzige System verfassungswidrig und soll bis Ende 2019 reformiert werden. Der Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. begrüßt das Urteil und forderte den Gesetzgeber auf, nun zügig tätig zu werden.

Mehr...

---
54. Baufachtagung des vtw

54. Baufachtagung des vtw

Am 09.04.2018 fand in Erfurt die 54. Baufachtagung des vtw in Erfurt statt.  Die uns vorliegenden Vorträge stehen online zum Download zur Verfügung.

Mehr...

---

AGV-Seminar Datenschutz am 15.05.2018 in Berlin

Wegen großer Nachfrage bietet der AGV eine weitere Veranstaltung in seiner Seminarreihe "Der Beschäftigtendatenschutz nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung und dem neuen BDSG“ an.

Programm und Anmeldung

---

Statistik

Nachdem Thüringen bereits im Jahr 2016 einen Einwohnerrückgang in Höhe von 12.600 Personen (- 0,6 %) verkraften musste, deutet sich zum Halbjahr des Jahres 2017 ein kaum verändertes Bild an. Am 30.06.2017 hatte Thüringen 2.153.99 Einwohner. Damit verringerte sich nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik die Bevölkerungszahl im ersten Halbjahr 2017 um 4.629 Personen (- 0,2 %). Der Einwohnerverlust resultierte aus einem Sterbefallüberschuss, welcher durch einen leicht positiven Wanderungssaldo abgemildert wurde.

https://statistik.thueringen.de/presse/2018/pr_079_18.pdf

---

Im Durchschnitt des Jahres 2016 waren laut Thüringer Landesamt für Statistik rund 533.000 Personen und somit ein Viertel der Thüringer 65 Jahre und älter.

https://statistik.thueringen.de/presse/2018/pr_076_18.pdf

---

Die Preise für Bauleistungen am Bauwerk, einschließlich Umsatzsteuer sind nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik kräftig gestiegen und lagen im Februar 2018 4,2 % über dem Vorjahresniveau.

https://statistik.thueringen.de/presse/2018/pr_083_18.pdf

---

Seminar: „Die Rechte des Mieters“

am 25.04.2018 von 09:00 – 16:00 Uhr

 

Mietobjekt und Mietzweck

• Größenberechnung und Toleranzrechtsprechung

• Recht des Mieters, Nebenflächen zu nutzen

• Zustand des Mietobjekts (Umgebungsmängel, Schallschutz bei Altbauten, technische
  Entwicklungen)

Laufende Schönheitsreparaturen

• Neue Rechtssituation in Formular-Mietverträgen

• Angelpunkt: die Dokumentation des Zustands der Mietsache bei Übergabe

Mängel der Mietsache

• Darlegungs- und Beweislast anhand von Schimmelproblematik

• Möglichkeiten der mietvertraglichen Gestaltung (AGB-Recht)

• Ausblick: wie läuft ein Mängelprozess?

Der Mieter stirbt: Verschiedene Fallgruppen und ihre optimale Behandlung

Gesetzgeberischer Ausblick – Veränderungen des Mietrechts

Referent: 
Rechtsanwalt Michael Eggert LL.M,
Wirtschaftsmediator, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Dresden                                           

Teilnehmergebühr:
für MFA-Mitglieder: 220,00 EURO
für Nichtmitglieder: 250,00 EURO

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---
---
---

Mit freundlichen Grüßen

gez. Frank Emrich
Verbandsdirektor

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand:  Frank Emrich, Jürgen Elfrich (WP)
Vorsitzender des Verbandsrates: Friedrich Hermann
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© JiSign - Fotolia.com
© vege - Fotolia.com

---