vtw-Newsletter 12 / 2018
- 21.03.2018 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---
Relaunch des vtw-Stellenportals

Relaunch des vtw-Stellenportals

Der vtw hat sein Stellenportal weiterentwickelt und ist hierzu eine Kooperation mit der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung – kurz ThAFF – eingegangen. Sobald Stellenangebote von vtw-Mitgliedsunternehmen auf der ThAFF-Stellenbörse veröffentlicht werden, erscheinen diese automatisch im vtw Stellenportal (http://vtw.de/leistungen/stellenangebote/). Ein manuelles Einstellen von Stellenanzeigen auf der vtw-Website gehört nun der Vergangenheit an. Über Verlinkungen werden die Angebote auf der ThAFF- Stellenbörse …

Mehr...

---

„Genossenschaftsrecht – konkret“

Datum: 19. April 2018
Zeit:     09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Ort:      Erfurt, Victor's Residenz Hotel

Die Einladungen gehen Ihnen in den nächsten Tagen zu.

Mehr...

---

Einladung zum „Versorgungstechnisches Kolloquium Trinkwasserhygiene“ am 18.04.2018 an der Fachhochschule Erfurt

Mehr Informationen erhalten Sie unter:
https://get.fh-erfurt.de/index.php?id=6&no_cache=1

---

Frank Emrich im Podium beim Zukunftsforum der SPD Thüringen

Bezahlbares Wohnen ist eine zentrale und soziale Frage, welcher sich das Zukunftsforum der SPD Thüringen am 15.03.2018 widmete. Hintergrund: Die Wohnkosten (Mieten, Immobilienpreise) in den Ballungszentren sind in den letzten Jahren deutlich schneller gestiegen sind als die Löhne. Frau Professor Barbara Schönig (Bauhaus-Universität Weimar) forderte in ihrem Einführungsvortrag als Antwort einen systemischen Ansatz im Sinne einer sozialen Stadt: die Schaffung zusätzlichen bezahlbaren Wohnraums, die Aufwertung vorhandener Wohngebiete, die soziale Durchmischung der Stadtteile, die Ausbalancierung von ökologischen, sozialen und ökonomischen Anforderungen mit unterschiedlichen Anbietern (privatwirtschaftlich, genossenschaftlich, gemeinnützig). Im Anschluss daran folgte eine interessante Podiumsdiskussion mit Frank Emrich (Verbandsdirektor vtw Thüringen) sowie Herrn Frank Warnecke (Mitglied des Thüringer Landtages) und vielen interessanten Wortmeldungen aus dem Publikum.

 

---
Arbeitshilfe 83 des GdW zur EU-Datenschutzgrundverordnung

Arbeitshilfe 83 des GdW zur EU-Datenschutzgrundverordnung

Die AH 83 des GdW "Die Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) bei Wohnungsunternehmen" steht zum Download bereit.

Mehr...

---

Veröffentlichung von Normen für den Betrieb von steckerfertigen Photovoltaikanlagen steht bevor

Aktuell ist die Veröffentlichung von Normen in Vorbereitung, die den Betrieb von steckerfertigen Photovoltaikanlagen regeln, also z. B. von Balkon-PV-Anlagen. In Kürze werden Dienstleister und eventuell auch Mieter sich an Wohnungsunternehmen wenden, um solche Balkonanlagen zu installieren und zu betreiben.Die technischen Möglichkeiten sind dabei nur die eine Seite. Wesentlich ist, dass es im Ermessen des Wohnungsunternehmens liegt, Balkon-PV-Anlagen zu erlauben …

Mehr...

---

Wohnungswirtschaft begrüßt Einsetzung eines Baustaatssekretärs im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

"Wir begrüßen es sehr, dass Gunther Adler auch in neuer Ministeriumsformation als Baustaatssekretär im Amt bleiben soll", erklärte GdW-Präsident Axel Gedaschko zu einem entsprechenden Beitrag im Handelsblatt. "Gunther Adler war bislang schon in einem schweren Umfeld der Garant für die Themen der Wohnungswirtschaft…“

http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/wohnungswirtschaft-begruesst-einsetzung-eines-baustaatssekretaers-im-bundesministerium-des-innern-fuer-bau-und-heimat

---

Sinkende Baugenehmigungen – Engpässe bei Grundstücken, Planungs- und Genehmigungskapazitäten verhindern mehr bezahlbaren Wohnungsbau

http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/sinkende-baugenehmigungen-engpaesse-bei-grundstuecken-planungs-und-genehmigungskapazitaeten-verhindern-mehr-bezahlbaren-wohnungsbau

---

Rückblicke und Empfehlung
TVD-Infotag zum Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) am 14.03.2018

Das BRSG ist am 01.01.2018 in Kraft getreten. Aus diesem Anlass haben wir unseren 1. Infotag in diesem Jahr dem Thema Betriebsrentenstärkungsgesetz gewidmet, um unseren Kunden bei der Umsetzung des BRSG einen Leitfaden mitzugeben. Unsere Referenten haben in diesem Sinne die relevanten Gesetzesänderungen vorgestellt  und Anregungen gegeben.

Die vom TVD betreuten Unternehmen erhalten von uns auch im Rahmen der Risikoprüfung Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des BRSG. Wir bieten Ihnen zudem an, bestehende Versorgungsordnungen bzw.  Gruppenverträge zu prüfen und Vorschläge einer Anpassung an die Gesetzesvorlage des BRSG zu unterbreiten.

Sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gern.

TVD GmbH
Stefanie Radtke, Betriebliche Altersversorgung
Tel. 0361/26240-0, E-Mail: info@tvdonline.de
Website: www.tvdonline.de

---

Statistik

Mit der jetzt erscheinenden Ausgabe 2018 der „Gemeindezahlen für Thüringen“ veröffentlicht das Thüringer Landesamt für Statistik zum elften Mal in Folge im 2-Jahres-Zyklus Ergebnisse für alle Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und erfüllenden Gemeinden Thüringens. Das Merkmalsspektrum dieser Querschnittsveröffentlichung (insgesamt 115 Einzelmerkmale) reicht von Angaben zur Bevölkerung über Gewerbeanzeigen, Produzierendes Gewerbe, Bautätigkeit bis hin zum Wohnungsbestand, zu Gemeindefinanzen und kommunalem Personal.

https://statistik.thueringen.de/presse/2018/pr_062_18.pdf

---

Seminar: „Umgang mit Problem-Mietern: Rechtlich-Medial-Psychologisch-Praktisch“

am 12.04.2018 von 09:30 – 16:30 Uhr

Fast jeder kennt sie: Anstrengende Mieter, auf deren Wünsche, Beschwerden und Eingaben man bereits intensiv eingegangen ist und die trotzdem keine Ruhe geben und das ganze Team in Atem halten. Deren Störpotenzial hebelt jeden fein austarierten Workflow aus und beschäftigt häufig auch die Presse-Abteilung massiv.

Lokalmedien, z. T. auch einschlägige Formate der privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, greifen diese Fälle begierig auf, die alle nach dem Prinzip „David gegen Goliath“ funktionieren. Endlose juristische Verfahren treiben die Kosten in die Höhe, interne Arbeitszeit wird absorbiert.

Wie sollen Wohnungsunternehmen, vor allem ihre operativ tätigen Mitarbeiter, mit schwierigen, oder psychisch kranken Mietern umgehen? Für diese Zielgruppe ist dieser interdisziplinäre Tagesworkshop konzipiert, der sowohl mietrechtliche, psychologische, mediale als auch wohnungswirtschaftliche Aspekte umfasst.

Der Workshop basiert auf mehrjährigen Praxiserfahrungen aus der Schulung von Geschäftsstellen und dem Bereich der Öffentlichkeits- und Pressearbeit in der Wohnungswirtschaft. Er bietet Raum für konkrete Fälle aus den Unternehmen der Teilnehmer.

Inhalte:

• Einstieg anhand einer Fernsehreportage über einen selbst begleiteten Problemmieter

• Ursachenforschung in unserer Gesellschaft

• Typische Probleme in der Betreuung und im Wohnzusammenhang identifizieren und
   systematisieren

• Prozessoptimierung und Standardisierung – das Einfallstor für schwierige Mieter

• Durchspielen verschiedener Handlungsalternativen nach dem normalen Schriftwechsel
   (persönliches Gespräch, individuelles Entgegenkommen, Ehrenamt als Quartierskümmerer
   o. Ä.) oder bewusste Auflösung des Mietverhältnisses; Prioritäten setzen

• Mobilisierung externer Hilfen: Amtsarzt, PsychKG, Sozialberatungsstellen,
   Justizvollzugsanstalten

• Konfliktmanagement: koordiniertes Vorgehen Rechtsanwalt, Geschäftsstelle und
   Öffentlichkeitsarbeit

• Bildung von abteilungsübergreifenden Ad-Hoc-Teams aus operativen Einheiten,
   Öffentlichkeitsarbeit, interner oder externer mietrechtlicher Kompetenz

• Mediale und präventive Krisenkommunikation, Einführung eines Frühwarnsystems

• Obergerichtliche Urteile typischer Fälle

Zielgruppe:  
Führungskräfte und Mitarbeiter aus der Wohnungsvermietung und –verwaltung, Pressestellen und juristischen Stabsstellen von Wohnungsunternehmen                           

Referent: 
Manfred Neuhöfer, F+B Forschung und Beratung GmbH                                   

Teilnehmergebühr:     
für MFA-Mitglieder: 220,00 EURO
für Nichtmitglieder: 250,00 EURO

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---
---
---

Mit freundlichen Grüßen

gez. Frank Emrich
Verbandsdirektor

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand:  Frank Emrich, Jürgen Elfrich (WP)
Vorsitzender des Verbandsrates: Friedrich Hermann
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© vege - Fotolia.com
© JiSIGN - Fotolia.com
© Waldemar Milz - Fotolia.com
© Oleksandr –Fotolia.com

© JiSign - Fotolia.com
© Denis Junker - Fotolia.com
© beermedia - Fotolia.com

---