vtw-Newsletter 33/ 2017
- 06.09.2017 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Save  - the – Date

Jahresabschlussschulungen 2017

21.11 2017 in Suhl
27.11.2017 in Mühlhausen
04.12.2017 in Gera
05.12.2017 in Erfurt

Die Einladungen gehen Ihnen Anfang Oktober 2017 zu. Die Termine sind auch im Mitgliederbereich unter der Rubrik "Veranstaltungen" hinterlegt.

---
WohWi Talks – Die Wohnungswirtschaft im Bundestagswahlkampf

WohWi Talks – Die Wohnungswirtschaft im Bundestagswahlkampf

WohWi Talk – Wahlkampf – wer wählt wie und warum?
07. September 2017, 17:00 Uhr
Livestream
Bis zur Bundestagswahl wird die Wohnungswirtschaft jeden Monat Talk-Runden mit Politikern veranstalten. Diskutieren Sie hier im Livechat mit oder stellen Sie uns ihre Frage auf Twitter mit dem Hashtag #WohWiTalk! Wir freuen uns auf Sie!
Nähere Informationen unter nachstehendem Link:
http://wahl2017.wohnungswirtschaft.de/2017/05/03/wohwi-talk-livestream/

Mehr...

---
GdW-Präsident zu Besuch in Thüringen

GdW-Präsident zu Besuch in Thüringen

Am 30.08.2017 weilte der GdW-Präsident Axel Gedaschko im Rahmen seiner Sommertour in Thüringen und besichtigte dabei auch Projekte in Nordhausen und Sömmerda.

Mehr...

---

Gutes Wohnen braucht gutes Handwerk / Im Spannungsfeld zwischen Angebot und Nachfrage

In letzter Zeit berichten immer mehr Wohnungsunternehmen, dass es zunehmend schwieriger wird, Handwerks- und Baufirmen für geplante Maßnahmen an den Gebäuden und in den Wohnungen zu finden. Auch sind die Preise stark gestiegen. Eine breite Basis zur Einschätzung der Situation fehlte aber bisher. Deshalb hat der vtw mit Schreiben vom 01.08.2017 einen Fragebogen zur Einschätzung der Situation in Sachen Handwerkerleistungen versendet.

Unsere Bitte an alle Mitgliedsunternehmen, die sich noch nicht beteiligt haben: Nehmen Sie sich die Zeit, diesen Fragebogen auszufüllen. Die Antworten dienen auch der Vorbereitung von Gesprächen mit den Handwerkskammern.

---

 

Hendricks fördert Forschungsprojekte im Bauwesen mit 11 Millionen Euro

Das Bundesbauministerium und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) starten eine neue Förderrunde für die Forschungsinitiative "Zukunft Bau". Anträge für Forschungsvorhaben im Bauwesen können bis zum 30. November 2017 eingereicht werden. Bewerben können sich alle Institutionen und Unternehmen, die sich mit innovativen Projekten auf dem Gebiet des Bauwesens befassen. 

http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Service/Medien/2017/2017-foerderrunde-zukunft-bau.html

---

 

Mittel für das KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" sind ausgeschöpft

Die KfW kann seit dem 09.08.2017 keine weiteren Bewilligungen für das Programm "Altersgerecht Umbauen" erteilen, da die Mittel für das Programm ausgeschöpft sind.

https://www.haufe.de/immobilien/wohnungswirtschaft/mittel-fuer-kfw-programm-altersgerecht-umbauen-sind-ausgeschoepft_260_422286.html

---

Statistik

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik stieg die Jahresteuerungsrate in Thüringen im August 2017 auf 1,7 % im Vergleich mit August 2016. Die Preissteigerungen sind insbesondere auf die Bereiche Mineralölprodukte und Nahrungs- und Genussmittel zurückzuführen. Eher preisdämpfend wirkten Wohnungsnettomiete und –nebenkosten. Ohne deren Einbeziehung stieg der Gesamtindex um 2 %.

http://www.tls.thueringen.de/presse/2017/pr_211_17.pdf

 

---

 

Seminar: „Kleinere Baumaßnahmen und Gewerke richtig abnehmen“

am 27.09.2017 von 09:00 – 16:00 Uhr

Das Bauen im Bestand stellt auch bei kleineren Baumaßnahmen und Gewerken besondere Anforderungen an die Dokumentation und Abnahme. Sowohl für den Auftraggeber als auch für den Auftragnehmer knüpfen sich elementare Rechte an den Abnahmevorgang. Wird die Abnahme dem Hausmeister/der Hausmeisterin oder dem/der Verwalter/-in übertragen, kann hierbei häufig nur eine visuelle Inaugenscheinnahme vorgenommen werden. Die technischen Anforderungen (z. B. die allgemein anerkannten Regeln der Technik) bleiben dabei oft außer Betracht.  Worauf letztendlich geachtet werden muss, wird im Seminar vermittelt.

Ihr besonderes Plus: Über die Abnahme muss der Verwalter/Hausmeister unbedingt ein schriftliches Protokoll erstellen und entdeckte Mängel aufnehmen. Damit hat sich die Wohnungsverwaltung hinsichtlich dieser Mängel die Gewährleistungs-Rechte vorbehalten. Behält sich die Verwaltung der Rechte hinsichtlich erkannter Mängel nicht vor, so droht im gewissen Umfang ein Verlust der Rechte. Was beachtet werden muss bei der Vorbereitung und Durchführung, wird im Seminar vermittelt.

Inhalte:

Allgemeines zu Bauleistungen und deren Abnahmen

• Was versteht man unter der Abnahme

• Abnahmen nach VOB- oder BGB- Verträgen

• Was unter dem Begriff „Mangel“ verstanden wird

• Vom Auftragnehmer geschuldete Leistung

• Allgemein anerkannte Regeln der Technik

Abnahme von kleineren Gewerken

• Pfusch am Bau/ Feststellen von Mängeln

• Abnahme von Gas-, Wasser- und Heizungsinstallationen

• Abnahme von Elektroinstallationen

• Abnahme von Maler- und Lackierarbeiten

• Abnahme von Fensterbauarbeiten

• Abnahme von Fliesenlegerarbeiten

Richtiges protokollieren

• Die Verpflichtung zur Abnahme

• Die Durchführung der Abnahme/ Rechtssichere Abnahme

• Inhalte eines Abnahmeprotokolls

• Kein Einvernehmen bei der Abnahme

• Rechte und Ansprüche bei Mängeln

Zielgruppe:
Hausmeister und weitere Mitarbeiter/ innen der technischen und Verwaltungsabteilungen sowie aus dem Bestandsmanagement                     

Referentin:                                                
Dipl.-Ing. Dieter Uhlig (Genossenschaftsvorstand a.D. und Lehrbeauftragter an der Uni Weimar, HTW Berlin und der Beuth-Hochschule Berlin)

Teilnehmergebühr:      
für MFA-Mitglieder: 210,00 EURO
für Nichtmitglieder: 240,00 EURO

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

 

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. Reinhard Guhr
Verbandsdirektor

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Reinhard Guhr, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© alexmillos - Fotolia.com
©  cirquedesprit - Fotolia.com
© Wolfisch - Fotolia.com
© Torbz - Fotolia.com
© jojje11 - Fotolia.com

---