vtw-Newsletter 23 / 2017
- 14.06.2017 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

vtw erstmals mit Team zum „RUN Thüringer Unternehmenslauf“ am Start

Am 07.06.2017 fiel der Startschuss zur mittlerweile 9. Auflage des „RUN Thüringer Unternehmenslaufs“. Erstmals war in diesem Jahr der vtw mit einem kleinen Team aus 5 Läufern vertreten.

Dies wurde zum Anlass genommen, alle mitlaufenden Mitgliedsunternehmen im Vorfeld zu einem „Energy-Dinner“ einzuladen. Bei frischem Obst und Smoothies trafen sich die Läufer im WDZ zur gegenseitigen Lauf-Motivation.

Insgesamt nahmen 10 Mitgliedsunternehmen des vtw am Lauf teil. Den ausführlichen Artikel finden Sie in unserer nächsten Ausgabe der „netzwerkWohnen“.

---

Hinweis

Am 07.06.2017 hat der vtw allen Wohnungsunternehmen im Verband eine Umfrage zu Nettokaltmieten bei Neuvertrag und Barrierefreiheit von Wohnungen übersendet. Bei den Mieten bitte alle neu vermieteten Wohnungen, unabhängig davon, ob diese frei finanziert wurden oder mietpreisgebunden sind, angeben. Die Fragen im Zusammenhang mit der Barrierefreiheit beziehen sich auf alle eigenen Wohnungen, nicht nur auf die neu vermieteten.

---

Fachausschuss "Rating/Finanzierung" des vtw warnt vor verpassten Chancen bei der langfristigen Sicherung niedriger Zinsen

In der Sitzung des Fachausschusses am 12. Juni 2017 in Gotha wiesen die Mitglieder des Fachausschusses auf die hohe Wahrscheinlichkeit eines mittelfristigen Zinsanstieges bei den Darlehenszinsen hin. Die Wohnungsunternehmen wären gut beraten, soweit dies noch nicht geschehen ist, Maßnahmen zur langfristigen Sicherung niedriger Zinsen umzusetzen. Es lohne sich jetzt, Forwardkonditionen mit einem Vorgriff von bis zu drei Jahren bis zum Auslaufen der Zinsbindung zu überprüfen und entsprechende Angebote einzuholen.

---

Thüringer Presseschau

Neue Rubrik auf der Homepage des vtw

Mit dieser neuen Rubrik als Unterpunkt des Buttons "Presse"  informieren wir wöchentlich über interessante Artikel aus der “Thüringer Allgemeine”, “Thüringische Landeszeitung” und der “Ostthüringer Zeitung” sowie über wohnungswirtschaftlich relevante Artikel aus anderen Medien.

Gern nehmen wir auch Artikel aus Ihrer Region auf, die für die Thüringer Unternehmen von Interesse sein könnten.
Bitte übersenden Sie diese an Frau Daugs (andrea.daugs@vtw.de)

Mehr...

---

Tarifergebnis 2017

Der Arbeitgeberverband hat über das aktuelle Tarifergebnis 2017 informiert. In der Tarifverhandlungsrunde am 02.06.2017 haben die Tarifvertragsparteien folgendes Tarifergebnis vereinbart:

Mehr...

---

Abstrakte Normenkontrolle der CDU-Fraktion gegen Vorschaltgesetz erfolgreich

Der Thüringer Verfassungsgerichtshof hat mit seinem heute verkündeten Urteil entschieden, dass das Vorschaltgesetz zur Durchführung der Gebietsreform in Thüringen vom 2. Juli 2016 (Vorschaltgesetz) nichtig ist. Der Entscheidung liegen folgende Erwägungen zugrunde: Das Vorschaltgesetz ist wegen Verstoßes gegen Art. 91 Abs. 4 der Thüringer Verfassung formell verfassungswidrig. Nach dieser Vorschrift ist Gemeinden, Gemeindeverbänden oder deren Zusammenschlüssen Gelegenheit zur Stellungnahme zu …

Mehr...

---

Ostbeauftragte Iris Gleicke warnt vor neuer Leerstandswelle auf dem ostdeutschen Wohnungsmarkt

Ostdeutschland droht in den nächsten 15 Jahren eine neue Leerstandswelle auf dem Wohnungsmarkt. Davor warnt Iris Gleicke, die Ostbeauftragte der Bundesregierung. Dies betreffe vor allem strukturschwache Regionen. Gleicke hatte beim Ifo-Institut Dresden eine Studie zu den „Auswirkungen des demographischen Wandels auf den ostdeutschen Wohnungsmarkt“ in Auftrag gegeben. Ergebnis: Der Wohnungsleerstand im Osten wird sich bis 2030 von derzeit ca. 610.000 auf rund 1,2 Millionen Wohneinheiten knapp verdoppeln.

http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2017/20170608-ostbeauftragte-gleicke-warnt-vor-neuer-leerstandswelle-auf-dem-ostdeutschen-wohnungsmarkt.html

---

Lübeck: Verbilligungsrichtlinie zeigt erste Erfolge

Als bundesweit erste Kommune gewährt Lübeck im Rahmen der sogenannten Verbilligungsrichtlinie Investoren einen Preisnachlass auf städtische Grundstücke, wenn diese sich verpflichten, darauf Sozialwohnungen zu errichten. Seit Inkrafttreten vor knapp einem Jahr seien neun Grundstücke auf diese Weise vergeben worden, auf denen insgesamt 222 geförderte Wohnungen entstehen, sagte eine Sprecherin der Stadt.

https://www.haufe.de/immobilien/wohnungswirtschaft/luebeck-guenstigere-grundstuecke-fuer-sozialen-wohnungsbau_260_360778.html

Diese Methodik wird unter dem Begriff "Baulandmodell" auch in anderen Regionen angewandt.

---

Immobilienpreise: Marktwerte sinken auf dem Land bis 2030 um 25 Prozent

Schrumpfende Bevölkerung und eine veränderte Altersstruktur werden die Marktwerte für selbstgenutzte Immobilien sinken lassen. Bis 2030 sollen die Preise von Eigentumswohnungen laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung DIW Berlin in einem Drittel aller Kreise und kreisfreien Städten um mehr als 25 Prozent fallen. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern wird das in einem Viertel der Kreise der Fall sein.

https://www.haufe.de/immobilien/entwicklung-vermarktung/marktanalysen/immobilienpreise-marktwerte-sinken-auf-dem-land-deutlich_84324_415180.html

---

Statistik

Die Bevölkerung Thüringens ist im Jahr 2015 im Durchschnitt jünger geworden. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik sank das Durchschnittsalter der 2,17 Millionen Thüringer gegenüber 2014 um 0,1 Jahre auf 46,8 Jahre. Hauptgrund für das Absinken des Durchschnittsalters war die deutliche Zunahme junger Zugewanderter. So waren fast zwei Drittel der 71.835 Einwohner im Jahr 2015 nach Thüringen Zugewanderten jünger als 30 Jahre.

http://www.tls.thueringen.de/presse/2017/pr_118_17.pdf

---

Geprüfte/r Immobilienfachwirtin/in (IHK)

ab dem 08.09.2017 bei der MFA

Werden Sie zum Experten in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft!

Als fester Anker in unserem Programm startet auch in diesem Jahr die Fortbildung „Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK)“!

Steigern Sie Ihre beruflichen Perspektiven und legen Sie den Grundstein für Ihre erfolgreiche Entwicklung in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft mit DER Weiterbildung in unserer Branche schlechthin!

Alle Informationen zur Weiterbildung / Anmeldung erhalten Sie auch unter dem folgendem Link. Fordern Sie auch unseren Informationsflyer an.

Selbstverständlich stehen wir für Fragen auch gerne telefonisch unter  0361/340 10 - 224 oder in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. Reinhard Guhr
Verbandsdirektor

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz:    Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand:          Reinhard Guhr, Jürgen Elfrich (WP/StB))
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© magele-picture – Foltolia.com
© Thomas Vogt - Fotolia.com
© A_Bruno - Fotolia.com
© bounlow-pic – fotolia com
© Astrid Gast - Fotolia.com
© Marco2811 - Fotolia.com
© Dirk Schumann - Fotolia.com
© beermedia - Fotolia.com

---