vtw-Newsletter 21 / 2017
- 31.05.2017 -


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie haben Post!

wie immer mittwochs ... 
übersenden wir unseren aktuellen Newsletter direkt in Ihr Postfach, der Sie mit wichtigen Informationen rund um die Wohnungswirtschaft versorgt.
Im Mitgliederbereich des Internetauftritts des vtw finden Sie weitere Bekanntmachungen und Termine.
Für Anfragen und Hinweise stehen wir Ihnen gern - auch telefonisch - zur Verfügung.

---

Verabschiedung von Constanze Victor

Am heutigen Tag wurde Constanze Victor von der Belegschaft und Mitgliedern des Verbandsrates aus ihrem Amt als Verbandsdirektorin verabschiedet.

In einer kleinen Feierstunde dankte Herr Elfrich seiner Vorstandskollegin für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten 3 Jahren.

Auch Frau Victor ließ es sich nicht nehmen, sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die hohe Einsatzbereitschaft und die positive Unterstützung  in ihrem Amt zu bedanken.

Wir wünschen Frau Victor für Ihre weitere Zukunft alles Gute.

---

Aus den Mitgliedsunternehmen

Bei der Wohnungsgenossenschaft Kranichfeld eG wurden Frau Heike Müller und Frau Angela Neumann neu in den Vorstand (ehrenamtlich) berufen. Frau Weinschenk hat ihr Amt zum 30.04.2017 niedergelegt.

---

Die Wohnungsbau- und Siedlungsgenossenschaft Waltershausen eG am 31.05.2017 hat ihr Vorstandsmitglied Frau Birgit Förster nach 36 Jahren Dienst in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin, Frau Andrea Abicht, trat ihr Amt bereits am 01.01.2017 an. Der Vorstand der WSG besteht somit künftig aus den beiden Vorstandsmitgliedern Ines Bechmann und Andrea Abicht.

Wir wünschen für die weitereTätigkeit viel Erfolg.

---

Änderungen der Thüringer Städtebauförderungsrichtlinien

Im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 18/2017 vom 02.05.2017 wurden einige Änderungen der Thüringer Richtlinien zur Förderung städtebaulicher Maßnahmen veröffentlicht. Diese betreffen die Punkte 8.3, 26.3, 30.1.4, 30.1.8 sowie einige Formulare der bisherigen Thüringer Städtebauförderungsrichtlinien, die im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 3/2016 vom 19.01.2016 veröffentlicht wurden (siehe auch „Ratgeber“ Information Nr. 01/2016, Sachgebiet F, Seite 1 sowie Mitgliederbereich des vtw unter Fachbeiträge -->Betriebswirtschaft). …

Mehr...

---

Verleihung des Thüringer Denkmalschutzpreises 2017 an die Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen

Am 14. Juni 2017 wird der Thüringer Denkmalschutzpreis 2017 im Angermuseum in Erfurt durch Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff verliehen.

In der Jurysitzung zur Vergabe des Thüringischen Denkmalschutzpreises 2017 wurden die Preisträger in den verschiedenen Kategorien ermittelt. Zu den Preisträgern in diesem Jahr zählt auch das Projekt „Torhaus im ältesten Gebäudeensemble der Stadt Nordhausen, Domstraße 12“. Bauherr ist die Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen.
Zu der Auszeichnung gratuliert der vtw ganz herzlich.

www.thueringen.de/th1/tsk/aktuell/mi/98503/

---

Stellungnahme des vtw zum Gesetzentwurf für ein Thüringer Klimagesetz

Der vtw begrüßt, dass der vorliegende Gesetzentwurf gegenüber früheren Entwürfen einige grundlegende Verbesserungen enthält (Verzicht auf die Einführung von verbindlichen Sanierungsfahrplänen für Gebäude, Festlegung des Basisjahres für die Ermittlung der Treibhausgasminderung ist 1990. Der vtw sieht aber noch bei wesentlichen Punkten des Gesetzentwurfes Verbesserungsbedarf.

Mehr...

---

BMUB legt Referentenentwurf zu HBCD-haltigen Dämmstoffen vor

Wir informierten Sie über die Zustimmung des Bundesrats zu einem einjährigen Moratorium bei der Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffen. Anfang Mai hat nun das BMUB den Referentenentwurf einer „Verordnung über die Getrenntsammlung und Überwachung von nicht gefährlichen Abfällen mit persistenten organischen Schadstoffen (POP-Abfall-Überwachungsverordnung – POP-Abfall-ÜberwV)“ vorgelegt. Wesentlicher Inhalt der Verordnung ist es, dass HBCD-haltige Abfälle nicht als gefährliche Abfälle eingestuft werden

Mehr...

---

GdW informiert über den Sachstand des nationalen Asbestdialogs

Im Januar 2017 startete das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gemeinsam mit dem BMUB einen „nationalen Asbestdialog“. In diesem Dialog geht es um die Auswirkungen von Asbest in Gebäuden, die vor 1995 errichtet wurden. Der GdW ist an dem Dialog beteiligt und hat die Mitgliedsverbände bereits frühzeitig im Rahmen einer zielgruppenspezifischen Befragung einbezogen. Anlass für diese Aktivität der Ministerien …

Mehr...

---

Aktuelle Informationen und Empfehlungen zum DigiNetzG

Das Wichtigste: Wie am 29.11.2016 informiert erhalten Netzbetreiber über Neuregelungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG) einen Mitbenutzungsanspruch an aktiven und passiven Infrastrukturen auch in Wohngebäuden. Zu dem Gesetz gibt es bislang weder einschlägige Rechtsprechung noch eine vertiefte Auseinandersetzung in der Literatur. Zahlreiche wichtige Regelungen sind weiterhin unklar. Dieses Schreiben beinhaltet Interpretationshilfen und erste Empfehlungen in Form eines Frage-/Antwortkatalogs insbesondere zu folgenden Fragestellungen: …

Mehr...

---

BVerfG: WEG muss keine Urheberrechtsentgelte an die GEMA zahlen

Der GdW hatte im Jahre 2015 bereits darüber informiert, dass nach Entscheidung des BGH vom 17. September 2015 (Az. I ZR 228/14) eine WEG mit 343 Wohnungen mit einem eigenen zentralen Antennenempfang keine Urheberrechtsentgelte an die GEMA zahlen muss. Das Urteil bleibt rechtskräftig. Das Bundesverfassungsgericht hat die Verfassungsbeschwerde der GEMA (Az. 1 BvR 3210/15) nicht angenommen. Nach wiederholter Beratung mit …

Mehr...

---

Komplettabschaltung analoger TV-Programme in Kabelnetzen der Unitymedia im Juni 2017 und bundesweit bis ca. Ende 2018

Das Wichtigste: Unitymedia nimmt die flächendeckende analoge Abschaltung in den Kabelnetzen der Länder Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen im Juni 2017 vor. Kabelnetzbetreiber und Programmanbieter sprechen sich für das restliche Bundesgebiet für einen möglichst einheitlichen Abschalt-Termin im Zeitraum bis Ende 2018/Anfang 2019 aus. Ein endgültiger Termin ist dadurch nicht festgelegt. Gesetzliche Regelungen zur Abschaltung zum Jahresende 2018 gibt es derzeit in …

Mehr...

---

BBSR: Deutschland altert unterschiedlich

Die Bevölkerung in Deutschland wird älter. Von der Jahrtausendwende bis 2015 ist das Durchschnittsalter um 3,3 Jahre gestiegen – von 40,6 auf 43,9 Jahre. Die regionalen Unterschiede sind groß. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung hervor.

http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Home/Topthemen/alterung_bevoelkerung.html

---

Innovative Technik: Klimaschutz zu niedrigen Kosten für Mieter und Vermieter - Unternehmensbündnis: Nur technologieoffener Maßnahmenmix kann erfolgreich sein

Das Forschungsprojekt der Allianz umfasst deutschlandweit über 500 Mehrfamilienhäuser, in denen verschiedene Technologien auf ihre Einspareffekte hin untersucht werden. Mitglieder der Allianz sind Unternehmen, Verbände und renommierte Forschungseinrichtungen, die sich seit Jahren intensiv mit einer energieeffizienten Wärmeversorgung von Wohnimmobilien beschäftigen, darunter auch der GdW.

http://web.gdw.de/pressecenter/pressemeldungen/3548-innovative-technik-klimaschutz-zu-niedrigen-kosten-fuer-mieter-und-vermieter

---

Statistik

Im Jahre 2016 wurde die Baufertigstellung für 5.484 bezugsfertige Wohnungen dem Thüringer Landesamt für Statistik angezeigt. Gegenüber dem Vorjahr wurden 1.688 Wohnungen mehr fertig gestellt und damit das höchste Ergebnis seit 14 Jahren erzielt.

http://www.tls.thueringen.de/presse/2017/pr_092_17.pdf

 ---

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik hat sich die durchschnittliche Abwicklungsdauer, d. h. die Zeitspanne zwischen Baugenehmigung und Baufertigstellung eines Bauvorhabens, im Jahr 2016 gegenüber dem Jahr 2015 um einen Monat auf 17 Monate verringert.

http://www.tls.thueringen.de/presse/2017/pr_097_17.pdf

---

Das Thüringer Landesamt für Statistik ermittelte mit der Bauüberhangserhebung 2016 insgesamt 10.152 Wohnungen, die zwar eine Genehmigung zum Bau erhielten, aber bis zum 31.12.2016 noch nicht fertig gestellt wurden. Im Vergleich zum Jahresende 2015 erhöhte sich der Bauüberhang in Thüringen um 1.776 Wohnungen bzw. 21,2 %.

http://www.tls.thueringen.de/presse/2017/pr_101_17.pdf

---

EU-Info Mai 2017

Der GdW, Büro Brüssel, hat uns die aktuelle Ausgabe der EU-Info zur Verfügung gestellt.

Thema des Monats: EU-Ministerrat: Schlussfolgerungen zur Kohäsionspolitik und zu makroregionalen Strategien

EU-Info Mai/2017

---

Tag des Marketing

am 12.06.2017 von 09:00 – 16:00 Uhr
im Dorint Hotel am Dom in Erfurt

Wir haben ein spannendes Programm für Sie erstellt und freuen uns neben den Vorträgen auf gemeinsame Diskussionen sowie auf einen interessanten Erfahrungsaustausch.

Tagungsprogramm

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und eine erfolgreiche Veranstaltung in Erfurt.

Zielgruppe:   
Marketing- und Kommunikationsverantwortliche, Leiter Kundenservice / Vertrieb, verantwortliche Mitarbeiter aus den Wohnungsunternehmen                 

Teilnehmergebühr:    
für MFA-Mitglieder: 280,00 EURO
für Nichtmitglieder: 300,00 EURO

inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen

Zur Online-Anmeldung gelangen Sie hier!

---

Mit freundlichen Grüßen

gez. R. Guhr
stv. Verbandsdirektor

Telefon:  (0361) 3 40 10 - 2 19
Fax:       (0361) 3 40 10 - 2 33
mailto: andrea.daugs@vtw.de
Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.
(gesetzlicher Prüfungsverband)
Verbandssitz: Regierungsstraße 58, 99084 Erfurt
Vorstand: Constanze Victor, Jürgen Elfrich (WP)
Registergericht: Erfurt VR 160078

---

Bildnachweise:
© Oleksandr Delyk - Fotolia.com
© Marco2811 - Fotolia.com
© DOC RABE Media- Fotolia.com 
© fotomek - Fotolia.com
© Torbz - Fotolia.com
© kebox - Fotolia.com
© Haas - Fotolia.com
© David Büttner - Fotolia.com
© XtravaganT - Fotolia.com
© beermedia - Fotolia.com
© VRD - Fotolia.com

---